Fahrplanauskunft

Surfen im Stadtbus

14.02.2017

Ab sofort können Fahrgäste des Friedrichshafener Stadtverkehrs kostenlos im Internet surfen. Alle 22 Silberpfeil-Busse wurden dazu mit moderner WLAN-Technik ausgerüstet. Die stabile und schnelle Internetverbindung kann man mit Smartphones, Tablets und Notebooks nutzen.

"Wir sind der erste Stadtverkehr im bodo-Verkehrsverbund, der seinen Fahrgästen kostenloses WLAN anbietet", sagt Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand, der auch Vorsitzender des Stadtverkehr-Aufsichtsgremiums ist. "Ich freue mich, dass wir damit das Busfahren noch angenehmer machen. Gerade Schüler, Pendler und Touristen werden das neue Angebot sicher gerne und oft nutzen."

Stadtverkehrs-Chef Norbert Schültke ergänzt: "Wir haben eine der jüngsten Stadtbusflotten Deutschlands und einen hohen Qualitäts- und Serviceanspruch an unsere Dienstleistung, daher war es für uns nur logisch unseren Kunden kostenloses WLAN anzubieten." Ziel sei es, die Attraktivität der Busnutzung zu steigern und den Fahrgästen eine schnelle moderne Mediennutzung zu ermöglichen. "Die Silberpfeil-Fahrgäste schonen ihr persönliches Datenvolumen und können auch außerhalb der städtischen Gebiete in unserem gesamten Liniennetz schnell und unterbrechungsfrei im Internet surfen", so der Stadtverkehrs-Chef.

Das neue Silberpfeil-WLAN wurde vom Friedrichshafener Internetanbieter TeleData realisiert. "Jetzt können wir unser schnelles Internet nicht nur für die eigenen vier Wände, sondern auch in den Stadtverkehr-Bussen anbieten", freut sich TeleData-Geschäftsführer Armin Walter. Das System soll einfach und unkompliziert sein, da es ohne Registrierung auskommt. Man muss lediglich die Nutzungsbedingungen akzeptieren um ins Internet gehen zu können. Und das sogar mit beachtlicher Geschwindigkeit: "Jeder Nutzer kann mit bis zu 4 Mbit Download und 2 Mbit Upload surfen", erklärt Walter.

Kurios: Bereits in der Testphase des neuen Services haben findige Fahrgäste über sechstausend Mal das WLAN genutzt.

So einfach surft man im Stadtbus
· Mit dem mobilen Endgerät nach verfügbaren WLAN-Netzwerken suchen
· Im Netzwerk "Silberpfeil" anmelden
· Nutzungsbedingungen akzeptieren - und los geht's

Neues ab 11. Mai: das bodo-Handyticket