Fahrplanauskunft

Willkommen bei emma

Im November 2013 ist im Landkreis Bodenseekreis unter dem Namen
"emma - e-mobil mit Anschluss"
ein innovatives Mobilitätsangebot gestartet.
Ziel war es, die Verkehrsverhältnisse in der Bodenseeregion zu verbessern, z.B durch Ergänzung des öffentlichen Verkehrs um Elektrofahrzeuge. Auch können Elektrofahrzeuge im Carsharing-System genutzt werden und die geschaffene Ladesäulen-Infrastruktur steht privaten E-Car-Besitzern zur Verfügung.

Das Projekt wurde im Rahmen der Modellregionen Elektromobilität mit insgesamt 3,6 Mio Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Koordination übernahm die NOW (Nationale Organisation Wasserstoff- u. Brennstoffzellentechnolog.)

Am 30. Juni 2016 endete das Forschungsprojekt. Die bereits entwickelten Mobilitätskonzepte werden mit dem Ziel einer dauerhaften Durchführung weiterbetrieben. 

________________________________________________________


Mit emma mitfahren

Es wurden verschiedene Szenarien zur Integration der Elektrofahrzeuge in den ÖPNV-Fahrplan entwickelt, die in den drei Pilotgemeinden Meckenbeuren, Eriskirch und Deggenhausertal umgesetzt wurden.
 

Hier emma O N L I N E buchen

INFO: Die Online-Buchung von emma-Fahrten ist über die Elektronische Fahrplanauskunft unter www.bodo.de möglich. Geben Sie einfach die gewünschte Abfahrts- und Zielhaltestelle ein und lassen Sie sich die Fahrtenangebote anzeigen. Bei "emma"- Fahrten erscheint der BUCHEN-Button.


emma in Eriskirch

emma in Deggenhausertal

emma in Meckenbeuren

________________________________________________________


Mit emma laden
Die gewählten Standorte für die Ladesäulen und Fahrzeuge wurden aus dem bestehenden Nahverkehrsplan heraus entwickelt. Als Besitzer eines eigenen Elektrofahrzeugs profitieren Sie natürlich ebenfalls von der neu geschaffenen Ladeinfrastruktur, die stetig ausgebaut wird.

Anleitung "Laden"


Ihre persönliche Ladekarte erhalten Sie über Stadtwerk am See (info@stadtwerk-am-see-nospam.de).

 

 

 

Neues ab 11. Mai: das bodo-Handyticket