BOB und DB fahren Ersatzverkehr ab 14. September

Fahrscheine vor der Fahrt kaufen

Die Bauarbeiten auf der Südbahn gehen weiter. Ab 14. September bis 19. Dezember ist die Bahnstrecke Friedrichshafen – Ravensburg gesperrt. Dafür haben Deutsche Bahn (DB) und Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) gemeinsam einen Schienenersatzverkehr (SEV) auf dieser Strecke eingerichtet.

Alle Busse erreichen jeweils die Zuganschlüsse in Ravensburg für die Weiterfahrt auf der Schiene. Direktbusse verkehren mit Halt in Meckenbeuren. Busse, die BOB-Züge ersetzen, bedienen auch alle Unterwegsstationen. In Ravensburg fahren die SEV-Busse auf der Westseite des Bahnhofs beim P&R-Parkplatz Escher-Wyss-Straße ab.

Weitere Haltestellen: Weißenau Bahnübergang, Oberzell Bachbrücke, Meckenbeuren Kirche an der Hauptstraße, Kehlen Abzw. B30, Friedrichshafen Bodensee-Airport, Löwental Barbarossa-Kreisel, Friedrichshafen ZF Werk 1/Flugplatzstraße, Friedrichshafen ZF Forum, Friedrichshafen Löwenunterführung (nur in Fahrtrichtung Friedrichshafen Stadtbahnhof, Fußweg zum Hafen), Friedrichshafen Stadtmitte (nur in Fahrtrichtung Ravensburg, Fußweg vom Hafen).

Fahrgäste müssen ihre Fahrscheine vor Fahrtantritt kaufen, in den SEV-Bussen ist kein Kauf möglich. Auch der Check In/Check Out mit der bodo eCard ist nur direkt an den Bahnhöfen/Bahnsteigen möglich. Die Verkehrsunternehmen empfehlen als Alternative das bodo-HandyTicket oder den Kauf über den DB Navigator. Bei beiden Varianten erhalten bodo-Fahrgäste jeweils zehn Prozent Nachlass auf Einzeltickets.

Für Fahrgäste wird es zu einem ungewohnten Anblick kommen: Aus logistischen Gründen werden die blauen BOB-Triebzüge teilweise auf der Bodensee-Gürtelbahn, vor allem Richtung Lindau, eingesetzt, während die BOB-Strecke Aulendorf – Ravensburg von DB-Zügen gefahren wird.

i

Die Fahrzeiten der Busse sind online auf bahn.de und bob-fn.de, im DB Navigator sowie als Flyer erhältlich.
Nähere Informationen zu den Haltestellen finden Sie in der Broschüre unter bauinfos.de.