RegioBus Konstanz-Ravensburg kommt gut an

Neue Buslinie erfolgreich gestartet

Stündlich, täglich und verbindend – die RegioBus-Linie Konstanz-Ravensburg (700) ist seit dem 2. November unterwegs. Von City zu City. Erste Rückmeldungen von Fahrgästen zeigen:  das Fahrplanangebot kommt gut an.

 

Der Start einer neuen Buslinie wurde in diesem Jahr vielleicht nicht mehr erwartet. Umso richtungsweisender ist der Schritt, das öffentliche Verkehrsangebot in der Region massiv auszubauen. Denn die deutlich höhere Kapazität des neuen 700er bringt Entspannung, Komfort und einen Sicherheitsgewinn in Corona-Zeiten.  Zudem ermöglicht der lückenlose Stundentakt flexible Fahrmöglichkeiten über den ganzen Tag.
Davon profitieren am Ende alle.

Der RegioBus 700 verbindet die Städte Konstanz, Meersburg, Markdorf und Ravensburg mit Unterwegshalten u.a. in Stetten, Oberteuringen und Bavendorf. Fahrten werden zwischen 5 und 24 Uhr angeboten.

„Eine neue Buslinie ist immer etwas Großartiges. Vor allem in diesem Jahr. Die Rückmeldungen der Fahrgäste bereits nach den ersten Tagen zeigen uns, dass der Fahrplan mit stündlichen Kursen gut passt“, so bodo-Geschäftsführer Jürgen Löffler. „Üblich ist es auch, dass eine neue Buslinie etwas Zeit braucht, bekannt zu werden, auch kleinere Anpassungen im Fahrplan werden meist noch umgesetzt“, so Jürgen Löffler weiter.

Fahrplan & Infos

Den aktuellen Fahrplan sowie weitere Informationen rund um den RegioBus 700 gibt es im Web unter www.bodo.de im Seitenbereich Linien& Fahrpläne. Auch die FahrplanApp beauskunftet mobil und direkt. Infobroschüren liegen in vielen Städten und Gemeinden in den dortigen Gäste- und Bürgerämtern aus.

Gutschein-Aktion

Zum Kennenlernen des neuen Angebots gibt es bei den öffentlichen Servicestellen in den Städten und Gemeinden Gutscheine, die als kostenlose Tageskarte für bis zu zwei Personen auf der RegioBus-Linie 700 gelten. Zu beachten ist, dass durch den derzeitigen Lockdown diese Servicestellen eingeschränkt zugänglich sind. „Wir bitten alle Interessierten um Geduld, bis die Bürger- und Gästeämter wieder besser erreichbar sind“. „Der Aktionszeitraum reicht bis ins neue Jahr hinein“, so Jürgen Löffler, „schließlich ist der RegioBus 700 keine Eintagsfliege, sondern ein auf Dauer angelegtes nachhaltiges ÖPNV-Angebot“.