Testbetrieb beim Stadtbus: Ganz Lindau für einen Euro

Jetzt an der Online-Umfrage teilnehmen

Ihre Meinung zählt - Jetzt an der Online-Umfrage teilnehmen
 

Wie schaffen wir die Verkehrswende und bringen die Menschen dazu, umweltfreundlich mobil zu sein? Aus Überzeugung und gerne? Die große Frage, die René Pietsch, den Betriebsleiter des Stadtbus Lindau permanent umtreibt. „Wenn zwei Verkehrsexperten das Thema diskutieren, dann hast du am Ende drei Meinungen dazu“ weiß er aus Arbeitskreisen und Verbandstagungen zu berichten. „Die einen sagen das Angebot ist ausschlaggebend, die anderen meinen, nur der Preis ist eine Stellschraube“. Bei Stadt und Stadtwerken will man es jetzt genau wissen und führt testweise einen Ein-Euro-Fahrschein ein.

Im September bezahlen Fahrgäste immer samstags für den Einzelfahrschein einen Euro. Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons zeigte sich von einem Test-Betrieb sofort überzeugt und wünschte sich einen schnellen Start: „So bekommen wir eine Einschätzung, ob uns das Ein-Euro-Ticket im Kampagnenjahr 2021 helfen kann. Wenn die Fahrgäste das Angebot annehmen und ihr Auto stehen lassen, dann wäre das wunderbar“. Ihre Rückmeldung zu der Aktion können die Fahrgäste in einer Umfrage per Postkarte oder auch digital abgeben.

Zu den vielen Verbesserungen im Stadtbus-Angebot ab Dezember gehört die neue Linie 5 und der „starke Knoten“ am neuen Reutiner Bahnhof. „Wenn zu diesen Maßnahmen, die unseren Stadtbus wieder deutlich pünktlicher und attraktiver machen werden, auch noch dauerhaft ein Stadtbus-Fahrschein für einen Euro angeboten werden kann, dann könnte das für Lindau ein riesiger Schritt in die richtige Richtung sein“ sind sich Betriebsleiter und Oberbürgermeisterin einig.

Deshalb dreht sich im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche beim „MiT! Mobil in Türkis“-Tag am 19. September auch alles um das Thema öffentlicher Personennahverkehr in Lindau. Eine Aktionsgemeinschaft aus Stadt, AK Verkehr der lokalen Agenda 21, Bodo und Stadtbus informieren von 10 bis 17 Uhr auf dem Paradiesplatz über alle Neuerungen beim Stadtbus, über den „starken Knoten“ am neuen Reutiner Bahnhof und über die neue Linie 5. Und natürlich sind die Veranstalter dankbar für alle Rückmeldungen. „Der Stadtbus reagiert mit seinem Neustart im Dezember auf die vielen Veränderungen in unserer Stadt und kann so hoffentlich für immer mehr Menschen eine Alternative zum Auto bieten“ sagt Betriebsleiter René Pietsch. „Wir freuen uns drauf“.

BU: Testbetrieb beim Stadtbus: Im September bezahlen Fahrgäste immer samstags für den Einzelfahrschein einen Euro.